Background ICE

cVEND box+ flex I

Kontaktlos Terminal im Gehäuse mit OLED Display mit EMV Level 1 Basissoftware

box+ image

cVEND box+

In der Produktvariante cVEND box+ wird der cVEND plug in einem extrem robusten Gehäuse mit integriertem, grafikfähigem OLED Display angeboten.

Durch den genormten EVA-Ausschnitt (des europäischen Vending Verbandes), MDB-Schnittstellen sowie erweiterter Stromversorgung, ist der Einbau in Vending-Automaten, Parkautomaten und Stromladesäulen gewährleistet. Vorbereitete Automaten lassen sich einfach durch das Entfernen der Blindblende nachrüsten.

Die Kundeninteraktion erfolgt über 4 farbige LEDs und Textmeldungen des grafikfähigen OLED Displays.

Für SAM Karten-basierte Zusatzanwendungen sind standardmässig 4 SAM-Sockel vorhanden.

flex I

Die Variante flex I enthält ein vollständig konfiguriertes Payment Betriebssystem aber keine Level 2 Kernel oder Level 3 Host--Applikationen. Zielgruppe sind Kunden, die eigene Kernels und Level 3 Applikationen implementieren wollen und dafür eine geeignete PCI und EMVCo zertifizierte Hardware benötigen. Weitere Anwendungen sind Closed-Loop und ÖPNV eTicket Anwendungen, die ein hohes Maß an Sicherheit und Performance benötigen und sich eine Migration auf OpenLoop Payment offenhalten wollen. Kunden können sowohl Kernels als auch eine Payment-Applikation eigenständig entwickeln. 

FEIG stellt hierfür ein SDK inklusive der benötigten Entwicklungstools zur Verfügung.

Highlights

         

  • Robustes Gehäuse für Innen und Außenanwendungen
  • Optimal für Transit, Parking, Vending und Mobility Anwendungen
  • Multi-Application Architektur sorgt für gleichberechtigte Akzeptanz kontaktloser Bankkarten (Open-Loop) und Tickets
  • Einfache Migration von Closed-Loop zu Open-Loop
  • Flexible, sichere Linux-Platfform zur Entwicklung eigener Anwendungen
  • PCI PTS 5.x und EMVCo L1 zertifizier

       

Spezifikationen

Produktbeschreibung

  • Robustes Gehäuse für Innen und Außenanwendungen

  • Optimal für Transit, Parking, Vending und Mobility Anwendungen

  • Multi-Application Architektur sorgt für gleichberechtigte Akzeptanz kontaktloser Bankkarten (Open-Loop) und Tickets

  • Einfache Migration von Closed-Loop zu Open-Loop

  • Flexible, sichere Linux-Platfform zur Entwicklung eigener Anwendungen

  • PCI PTS 5.x und EMVCo L1 zertifiziert

 

Technische Daten und Zertifizierungen

Gehäuse

Polycarbonat

Abmessungen (B x H x T)

 

     Gesamt

110 mm x 142.5 mm x 40 mm (EVA CVS kompatibel)

     Sichtbar

86 mm x 108 mm x 15 mm

Umgebungsbedingungen

 

     Betrieb

-30 °C to +70 °C

     Lagerung

-30 °C to +80 °C

     Luftfeuchtigkeit

5% bis 95% kondensierend – feuchtigkeitsresistente Beschichtung

Spannungsversorgung

12 bis 42 V DC

     Anschluss

MDB

Stromverbrauch

 

     Betrieb

Max. 8 W

     Stand-by

< 10 mA, Aufwecken durch digitalen Eingang und zeitgesteuert

     Wake-up

Betriebsbereitschaft < 2 sec.

Benutzerschnittstellen

6 LEDs (4 grün, 1 rot, 1 gelb), interner Multi-Frequenz-Buzzer, hinterleuchtetes Kontaktlos-Symbol

Kontaktlosschnittstelle

ISO/IEC 14443-A/-B, kontaktlose Payment Karten, mobile NFC Geräte, weitere kontaktlose Karten

 

Unterstützt NFC Geräte im card emulation mode, mifare Karten und Sony FeliCa

SAM Interface

4 x SAM Sockel im ID000 (SIM-Karten) Format, ISO/IEC 7816 T=0 und T=1 Protokoll

Speichererweiterung

μSD Sockel (SDIO/SD, V 2.0) optional mit SAM Extension Board

Schnittstellen

MDB (Slave), Ethernet, RS232 (V.24), USB 2.0 Device und Host

CPU & Sicherheit

Secure ARM 9 CPU mit 384 MHz und Echtzeit-Speicherverschlüsselung, Kryptografischer Hardwarebeschleunigung und echtem Zufallszahlengenerator

 

Manipulationssichere Hardware, Schutz vor Seitenkanalangriffen

Uhr

Echtzeituhr, batteriegepuffert, 20 ppm bei 25 °C, 100 ppm über den gesammten Temperaturbereich

Speicher

 

     RAM

128 MByte

     FLASH

256 MByte

Batterie

3V, 540 mAh, Lithiumbatterie, nicht wechselbar, Lebensdauer 15 Jahre bei 25 °C

Onlineanbindung

Ethernet, IP über USB

 

 

Zertifizierungen

 

Umwelt

RoHS 2011/65/EU

Kontaktlos

EMVCo 2.6b Contactless Level 1 zertifiziert

 

CEN/TS 16794-1:2017 Class D zertifiziert

Schutzklasse

Vandalismus-Schutz IK10

 

Frontseite IP65 (wenn richtig installiert)

 

Entflammbarkeit UL94 V0

Sicherheit

RED 2014/53/EU

 

FCC 47 CFR Part 15

 

IC RSS-Gen, RSS-210

 

EN ECE - R10 Automotive (in Verbindung mit verwandten Komponenten)

 

ISO 10605, Category 3

Payment Security

PCI PTS 5.x, SRED

 

 

Verfügbare Kernel

Mastercard Contactless Reader 3.1.1

 

VISA Contactless Payment 2.2

 

Union Pay Transit

 

American Express Expresspay 3.1

 

Discover contactless D-PAS 1.0

 

RuPay qSPARC 2.0

 

Bancomat contactless

 

PURE 2.1.8

 

Downloads

Datenblätter

Gray Background

CVEND box+ flex I anfragen

Gray Background

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

Hinweis zum Datenschutz
Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Abwicklung Ihrer Anfrage und zweckbezogenen Betreuung. Im Rahmen Ihrer Betroffenenrechte haben Sie jederzeit das Recht auf Löschung dieser Daten.

HOCHTECHNOLOGIE – MADE IN GERMANY

Seit mehr als 50 Jahren ist FEIG ELECTRONIC Entwicklungspartner und Spezialist für berührungslose Identifikation (RFID), Steuerungselektronik, Verkehrssensorik und Payment Terminals. Vom hessischen Weilburg aus trägt das Unternehmen mit rund 400 Mitarbeitern zum technologischen Fortschritt bei: mit innovativen Lösungen für eine Vielzahl von Anwendungen und Branchen.

nach oben


drucken

teilen